16.06.2017 Bankreise Baltikum

16.06. - 23.06.2017

Gemeinsam die Welt entdecken

Am 16.06.2017 ging unsere Bankreisegruppe wieder gemeinsam auf Reisen. Diesmal haben wir uns das Baltikum als Ziel auserkoren gehabt. Die alte Universitätsstadt Vilnius versprühte bei schönstem Wetter seinen vollen Charme. Sie zählt seit 1994 zum UNESCO Weltkulturerbe. Die kurische Nehrung verwöhnte unsere Sinne dann mit Natur pur und noch vorhandenen Wanderdünen. Leider gehen diese immer mehr zurück. Weiter ging unsere Reise nach Siauliai, der viertgrößten Stadt Litauens. Der außerhalb der Stadt liegende "Berg der Kreuze" ist ein wichtiger Pilgerort des Landes. Ein Meer aus Kreuzen ziert den Berg. Seit Jahrhunderten kommen Gläubige hierher. Die Stadt Riga stand als nächstes auf unserer Reiseroute. Nach einer Stadtrundfahrt gelangten wir dann zu Fuß in das Jugendstilviertel von Riga. Ganze Straßenzüge mit mehr als 800 Gebäuden von dieser Epoche prägen das Stadtbild. Nach dem Besuch des Gauja Nationalparkes, welcher ca. 900 km² groß ist und ein Refugium für zahlreiche Pflanzen sowie Heimat für ganz viele Tiere ist, ging die Fahrt weiter nach Tallinn, eine zauberhafte Hansestadt. Am Fuße des Domberges, der Tallinn in Ober- und Unterstadt teilt, wurde 1230 von deutschen Kaufleuten die Stadt Reval gegründet, die heute Tallinn  - dänische Stadt - heißt. Eine sehr beeindruckende Reise ging mal wieder viel zu schnell vorbei.